IRMIN BECK


weineti2DSCF0169b.jpg

IRMIN BECK
ist Malerin und Biologin. Ihre starkfarbigen Natursichten strotzen von vermeintlich regelloser Üppigkeit. Getragen von einem schöpferischen Spiel mit der Natur, sind komplexe Raumkonstellationen und Strukturphantasien überwiegend pflanzlichen und tierischen Lebens ihre Themen. Mit dem vermeintlich wissenschaftlichen Blick der Biologin führt sie den Betrachter als Künstlerin in ihre phantastischen Bildwelten. Der messbaren Wirklichkeit entzogen, wird eine ungezügelte Lebensdynamik vermittelt, die sich überträgt und die Realität des dargestellten Irrealen als Möglichkeit eröffnet.